E-Mail-Betrug mit einer Phishing-Attacke

Sollten Sie eine E-Mail erhalten, die Sie dazu auffordert, Ihre Zugangsdaten zu überprüfen bzw. neu einzugeben, raten wir Ihnen dringend davon ab, den angeführten Link zu öffnen. Der in der E-Mail enthaltene Verweis führt zu einer Seite, die der Originalseite verblüffend ähnlich sieht (Logo, Layout, etc.), jedoch nichts mit der originalen Website zu tun hat und die Absicht hat, geheime Daten durch Ihre Eingabe auszuspionieren.

 

Wir haben hier zwei Beispiele wie diese Art von Betrug ablaufen kann.

 

Ablauf einer Phishing-Attacke:
Sie erhalten eine E-Mail von einem scheinbar bekannten Absender. Der Absendername und die Absender-E-Mail-Adresse wurden so manipuliert, dass Sie nicht erkennen können, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt bzw. wer tatsächlich dahintersteckt.

In der E-Mail - meist in schlechtem Deutsch verfasst bzw. mit englischen Wortbrocken versehen - werden Sie durch einen Hinweis verunsichert, dass mit Ihren Daten etwas nicht passen würde. Sie werden dazu verleitet, einem Link zu folgen und auf der verlinkten Seite Ihre Zugangsdaten einzugeben.

Die Betrüger lassen Sie im Glauben, sich auf einer bekannten Seite zu befinden, bei der Sie Mitglied sind. Sieht man sich jedoch die Internetadresse genau an, kann man erkennen, dass es sich nur um eine ähnlich klingende Adresse handelt, die dem Wortlaut der originalen Adresse abweicht. (Beispiel: richtig: www.kleinanzeigen.de | gefälscht: kleinanzeigen-de.freehostia.com)

 

Nach der Eingabe Ihrer geheimen Daten werden diese von den Betrügern abgefangen.

 

Anschließend werden Sie auf die originale Webseite weitergeleitet und haben im schlimmsten Fall nicht einmal mitbekommen, dass Sie versehentlich Daten an Dritte weitergegeben haben.

In manchen Fällen kann es nun vorkommen, dass Sie sich bei Ihrem Account gar nicht mehr einloggen können und Sie nur den Hinweis erhalten, Ihre Logindaten wären nicht korrekt. Dann war der Betrüger schneller als Sie und hat Sie ausgesperrt, indem er im Mitgliederbereich Ihre Zugangsdaten geändert hat.

 

Beispiel einer Phishing-E-Mail:
Betreff: www.kleinanzeigen.de - Anfrage für Acer Aspire Notebook

Absendername: Kleinanzeigen.de Anzeige Team

Absender-E-Mail: anzeige@kleinanzeigen.de

 

E-Mail-Text:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Name des Interessenten: Kleinanzeigen.de Anzeige Team

Telefonnummer des Interessenten: 0900 888 9320
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Anfrage für Acer Aspire Notebook - Preis: EUR 599,-

Lieber Kleinanzeigen.de Benutzer,

Die Anzeige Informationen sind falsch. Bitte click hier und LOGON zu beheben:
http://kleinanzeigen-de.freehostia.com/login.html


Kleinanzeigen.de Anzeige Management Team


Link zur Anzeige:
http://www.kleinanzeigen.de/Acer-Aspire-Notebook-******.html 


War diese Seite hilfreich?

  Ja   Nein